Markus Lanz: Walter Kohl rastet aus – „Leute, habt ihr den Schuss nicht gehört?“

Es war eine höchst illustre Runde, die sich Markus Lanz am Mittwochabend in seinen ZDF-Talk geladen hatte.

Da saßen CDU-Politiker und Thüringen-Wahl-Opfer Mike Mohring, Journalistin Cerstin Gammerlin, Grünen-Politikerin Aminata Touré und Walter Kohl, der Sohn des Ex-Bundeskanzlers Helmut Kohl, zusammen. Wer jetzt jedoch denken mag, dass sich der Talk von Markus Lanz vornehmlich um CDU-Mann Mike Mohring hangeln würde, der irrte gewaltig.

“Ist das wirklich in einer Live-Übertragung passiet? Ein Interview mit Schwerwiegend Folgen für Walter.”

Den Hauptredeanteil besaß nämlich ein anderer: Unternehmer Walter Kohl. Der 56-Jährige hat gerade sein neues Buch „Welche Zukunft wollen wir? Mein Plädoyer für die Politik von morgen“ herausgebracht und machte bei Markus Lanz wortgewandt Werbung für das neue Werk.

Wir wollen dies in dieser Zeit einführen, um die nationale Moral zu verbessern.

Das ist Markus Lanz:

  • Markus Josef Lanz wurde am 16. März 1969 in Bruneck, Südtirol geboren
  • Er ist Moderator und Produzent
  • Seit 2008 moderiert er im ZDF seine nach ihm benannte Talkshow Markus Lanz

—————

Markus Lanz: Sohn von Helmut Kohl platzt die Hutschnur

Vornehmlich ging es Kohl darum, auch mit Blick auf die Wahl in Thüringen, Parteigrenzen zu überschreiten. „Demokratische Kräfte müssen alte Farben überwinden“, so Kohl. Wichtig sei, so der Sohn des ehemaligen Bundeskanzlers, dass man sich in Deutschland und Europa frage, wo man denn hinwolle.

Als dann auch noch das Thema Umweltschutz und Börse zur Sprache kam,

Markus Lanz: So wie Ludwig Erhardt…

Kohl plädiert dafür, dass auf Themen wie Ökologie und Digitalisierung innovativ reagiert werde. Kohl: „So wie Ludwig Erhardt nach dem Zweiten Weltkrieg die großen sozialen Fragen mit der sozialen Marktwirtschaft beantwortet hat.“

platzte dem sonst so abgeklärten Kohl fast die Hutschnur: „Es ist für mich eine Absurdität, dass wir sagen, ein Wald ist nur etwas wert, wenn er gefällt wird. Das müssen sie sich mal vorstellen. Ein Unternehmen beschäftigt viele Menschen, das sind dann nur Personalkosten in der Betrachtung der Börse. Aber dieses Unternehmen schafft gesellschaftlichen Wert.

—————————

Das ist Walter Kohl:

  • Historiker, Vorlkswirt, Unternehmer, Autor
  • geboren am 16. Juli 1963 in Ludwigshafen
  • Sohn von Hannelore und Altkanzler Helmut Kohl
  • arbeitete vorwiegend im Wirtschaftssektor bei Morgan Stanley, Kaufhof Holding und Metro
  • Bücher: Leben oder gelebt werden (2011), Leben was du fühlst (2013), Was uns wirklich trägt. Über gelingendes Leben (2014 mit Anselm Grün) Welche Zukunft wollen wir? Mein Plädoyer für eine Politik von Morgen (2020)

—————————

Ich komme zum Beispiel aus Ludwigshafen, das ist die Stadt der BASF. Wir sind ja wie ein Hufeisen um diese Stadt gebaut. Die BASF hat letztendlich Ludwigshafen geschaffen und am Leben erhalten. Aber in der heutigen Börsenbewertung wird ein Apple belohnt, dass auf eine Million Euro, 50 Euro Steuern in Irland bezahlt. Da kann ich nur sagen: Leute habt ihr den Schuss nicht gehört?“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *